Klavierkonzert mit der Pianistin Margarita Feinstein

04.09.2017

Grafik:
Foyer-Konzert am Samstag, 07.10.2017. Beginn: 15:00 Uhr im Konzerthaus Dortmund.
Musikalische Blumen, die das Herz berhren. Vom berschwang Chopins Stimmungen zu Entdeckungen jdischen Kompositionen mit tiefer Emotionalitt. Moderne jdische Komponistinnen spiegeln Fragen und Themen der heutigen Welt wider und ist gekennzeichnet von einer in Ihr tief verwurzelten europischen Tradition, tiefer Emotionalitt und einer meisterlichen Mischung aus traditionellen und zeitgenssischen Technik. In ihren Werken kombinieren sie ihre Kenntnisse ber die Kultur ihrer Heimatlnder mit ihrem fundierten Wissen der westlichen Kultur.

07. Oktober 2017, 15 Uhr
im Foyer des Konzerthauses Dortmund
Eintritt: 15

Klavierkonzert in der jdischen Kultusgemeinde Dortmund

20.10.2016

Margarita Feinsteinist eine ebenso vielseitige wie gefragte Konzertpianistin und darber hinaus eine inspirierende Musikpdagogin. Zu ihrem Repertoire gehren unter anderem Werke von Scarlatti, Chopin, Grieg und Rachmaninov. Seit ber 20 Jahren fhrt sie Konzertreisen, Schallplattenaufnahmen, Rundfunkproduktionen (WDR) als Solistin und Kammermusikpartnerin durch Europa, Russland und Israel. Sie gastierte als Solistin bei zahlreichen internationalen Festivals wie Beer-Sheva, Jerusalem, Kreta und anderen. Sie tritt in hochkartigen Kammermusikbesetzungen auf und spielte unter anderem mit dem Fltisten Prof. Abraham Schuster und der Geigerin Ludmilla Schatz.

Komponistinnen-Welten Musikalischer Thementag: Israelische Komponistin im Archiv Frau und Musik

20.09.2016
Musikalischer Thementag Komponistinnen-Welten anlsslich des 70. Jubilums der international angesehenen israelischen Komponistin Tsippi Fleischer ankndigen. Er findet am Sonntag, den 30.10.2016, zwischen 10:00 ca. 18:30 Uhr in den hoffmanns hfen in Frankfurt a. M. statt. Der Schwerpunkt des Thementags liegt auf jdischen Komponistinnen. In diesem Rahmen prsentiert Tsippi Fleischer ihre Video-Oper Adapa (Urauffhrung: 07.10.2016 in Tel Aviv) erstmals im deutschen Raum. Eine Einladung folgt.
Die Veranstaltung erffnet Frau Dr. phil. Eva Weissweiler mit einem Vortrag ber Die komponierende Frau. In ihrer Chronik einer Spurensuche zeichnet die Musikwissenschaftlerin die Ursprnge der Frauen-Musik-Bewegung nach, die sie mageblich mit geprgt hat, und skizziert deren Nachwirkungen in der gegenwrtigen Musiklandschaft. Dabei lsst Weissweiler im 19. Jahrhundert geborene Komponistinnen zu Wort kommen, denen sie noch selbst begegnet ist. Tsippi Fleischer gibt den ZuhrerInnen als Hhepunkt des Thementages Einblicke in ihre erstmals in Deutschland gezeigte Video-Oper Adapa und steht fr Fragen zur Verfgung. Die Komponistin ist eine zentrale Figur des gegenwrtigen Musiklebens. Das Archiv Frau und Musik bewahrt ihren gesamten Vorlass, darunter eine Handschriftensammlung und Notenmaterial.

Als weiterer Programmpunkt spielt die deutsch-ukrainische Konzertpianistin Margarita Feinstein Fleischers Solo- Klavierwerk In Chromatic Mood und Musik weiterer jdischer Komponistinnen. Die Pianistin wurde mehrfach international ausgezeichnet und gastierte bei zahlreichen internationalen Festivals. 2008 erhielt sie den Leni- Timmermann-Preis.

Frankfurt liest ein Buch

14.03.2016
Im Rahmen von Frankfurt liest ein Buch, das diesmal Dieter David Seuthes Roman Frankfurt verboten gewidmet ist, veranstalten der HessenShop und der Verein Freunde Bockenheims e.V.

am Donnerstag, 14. April, um 19:30 Uhr, im Zentrum Verkndigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (Markuskirche, Markgrafenstr. 9) eine Lesung mit Musik

Einleitend stimmt eine Dia-Schau zum jdischen Leben in Bockenheim vor dem Zweiten Weltkrieg auf das Thema ein. In der anschlieenden Lesung ab 20:00 Uhr gestaltet die Konzertpianistin Margarita Feinstein (Kamen) den musikalischen Part mit Werken von Fanny Hensel-Mendelssohn, Marie Schimanowsky, Jekaterina Tschemberdschi und Tsippi Fleischer. Dore Struckmeier-Schubert liest Auszge aus dem in Frankfurt spielenden Roman.

„Ohrenschmaus“ im Kulturzentrum Alte Mühle in Bönen

15.03.2015

Grafik:
Klavierkonzert am 15.03.2015 mit Margarita Feinstein mit Werken u.a. Chopin, Schumann & Rachmaninov.
Vorverkaufskarten erhalten Sie im BürgerBüro, Rathaus und VHS.

Klavierkonzert: Was wäre die Liebe ohne Musik

19.01.2015

Grafik: Forma-Medienagentur
Am 15.02.2015 hält Margarita Feinstein ein Klavierkonzert in der ZIB Unna.
Unter dem Titel „Was wäre die Liebe ohne Musik“ werden Ihnen u.a. Werke von Schumann, Chopin und Rachmaninov präsentiert
Die Vorverkaufskarten sind an allen Geschäftsstellen des Hellweger Anzeigers erhältlich.
Weitere Informationen können Sie dem Plakat entnehemen

„Premiere mit Kinderszenen von Schumann“

15.01.2015

Foto: Feinstein
„Die Kamener Pianistin Margarita Feinstein spielte schon Werke von Chopin, Scarlatti, Grieg und Rachmaninov.
Nur an Schumann wagte sie sich bisher nicht heran. Jetzt schon.
Warum, verrät sie im Interview.“ - Hellweger Anzeiger


Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel hier.

„Komponistinnen-Konzertreihe startet mit Klaviervirtuosin in neue Saison“

15.01.2015

Foto: Feinstein
„Die Komponistinen-Bibliothek gilt als große Schatztruhe für Konzerte mit weiblicher Note.
Die erste Veranstaltung der Reihe in diesem Jahr bringt die Klaviervirtuosin Margarita Feinstein nach Unna.“ - Hellweger Anzeiger


Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel hier.

Neue Webpräsenz

28.02.2014

Wir präsentieren Ihnen hiermit die Webseite der sowohl national, als auch international bekannten und in Deutschland lebenden Pianistin und Musikpädagogin Margarita Feinstein.

Auf dieser Webseite erhalten Sie einen Einblick in das Leben und die Karriere der Künstlerin. Sie erfahren unter anderem aktuelle Termine und können mediale Artikel einsehen.

Unter Impressionen werden Ihnen Portraits und live-Aufnahmen präsentiert. Des Weitern können Sie sich unter dem Reiter "medien" über die veröffentlichten Werke informieren und reinhören.

Gerne können Sie die Künstlerin unter "kontakt" anschreiben.

Seit kurzem ist Margarita Feinstein auch auf Facebook vertreten. Dort erhalten Sie, wie auch auf der Website, die aktuellsten Neuigkeiten zu Margarita Feinstein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Einen großen Dank möchten wir an die Forma-Medienagentur aussprechen, die dieses Projekt umgesetzt hat.

Klavierkonzert

25.02.2014

Foto: Grzelak
Das Klavierkonzert von Margartia Feinstein wurde gut besucht.
90 Zuhörer von jung bis alt kamen in den Genuss von Klassischer Musik.

Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel hier.

Neujahrskonzert im Galenhof

20.01.2014

Foto: Milk
„Beim Neujahrskonzert im Galenhof machen Werke von Tschaikowsky bis Chopin den Zuh?rern Lust auf ein ereignisreiches Jahr der Kamener Musikkultur.“ - Hellweger Anzeiger

Margarita Feinstein spielte am Klavier die 4 Jahreszeiten von Peter Tschaikowsky zum 15. Neujahrskonzert.

Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel hier.

Musik und Holocaust

12.10.2010

Foto: Milk
"Bewegend, aufwühlend, ergreifend" - Hellweger Anzeiger

Ein musikalische Darstellung des Holocaust und der Verfolgung der Juden im Dritten Reich begleitet am Flügel von Margarita Feinstein.

Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel hier.

„Musikpädagogin erhält den Leni-Timmermann-Preis“

27.03.2010

Foto: Stefan Milk
...so titelt der Hellweger Anzeiger über den Erhalt des Leni-Timmermann-Preises für das Lehrbuch „Erste Schritte mit Musik“ von Margarita Feinstein.

Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel hier.
created by Logo forma Medienagentur